Omas Geheimnisse

Die besten Tips und Tricks aus Großmutters Tagen

Besuchen Sie Oma's Online Shop! Oma weiß wie man spart!

Omas Geheheimnisse & Omas Online Shops durchsuchen

Loading

Löcher in Teppichböden

| 23. September 2014

sind natürlich ärgerlich. Aber nicht verzweifeln, sondern: einen Teppichrest darauf legen, beide Teile mit einem scharfen Messer in gleiche Größe schneiden. Das alte Stück herausnehmen, Kleber auf den Boden streichen, das neue Stück in das Loch einsetzen, beschweren. Am nächsten Tag die Ränder ausbürsten. Behoben ist das Missgeschick.

Wenn ein Plastik- oder Linoleumbodenbelag

| 16. Juni 2013

eine Beule hat, muss an dieser Stelle mit einem scharfen Messer ein Kreuzeinschnitt gemacht werden. Heben Sie die Teile vorsichtig an, bestreichen Sie die Rückseite mit etwas Kontaktkleber, drücken Sie das Ganze an und beschweren Sie Ihn zum Trocknen.

Teppichboden verlegen

| 14. Juni 2013

Gemeinsam mit Großvater lässt sich das „spielend“ ausführen. Verwenden Sie nur Doppelklebeband, das sowohl auf dem Fußboden wie auch an den Teppichrändern klebt. Beim Verlegen mit doppelseitigem Klebeband wird der Teppich vorher genau zugeschnitten. Dann erst schlägt man den Teppich zurück und klebt das Band dort, wo die Teppichränder liegen, auf den Fußboden. Anschließend wird der Teppich auf das Klebeband geklappt und festgedrückt.

Risse in einem Steinfußboden,

| 28. April 2013

im Keller oder in der Waschküche werden sorgfältig ausgekratzt und von lockerem Material gesäubert. Bestreichen Sie alle Kanten mit einem Haftanstrickmittel und rühren Sie aus einem Teil Zement, drei Teile feinem Sand und wenig Wasser einen Zementmörtel an, und bessern Sie einer Spachtel Risse und Löcher aus. Nach dem Trocknen müssen die Stellen mit Schleifpapier oder Bimsstein abgeschliffen werden.

Teppichsäuberung und Farbauffrischung

| 31. Dezember 2012

mit einem rein biologischen Verfahren: Rohe Kartoffeln reiben und mit kochendem Wasser überbrühen. Das Ganze lässt man zwei bis drei Stunden stehen und seiht es dann ab. Mit dieser Masse reibt und bürstet man den Teppich dann ab. Sollten die Teppiche und Brücken bereits stark verschmutz sein, einfach mit Sauerkraut belegen, einrollen und 24-48 Stunden einwirken lassen. Danach gut abbürsten und bei Bedarf noch mit Kartoffelwasser kräftig abreiben.


Starke Marken

Steintreppen

| 28. März 2011

Bei Frost reinigt man Steintreppen mit heißem Putzwasser, dem man Salmiakgeist zufügt. Dies verhindert Glatteisbildung.

Spuren von Schuhabsätzen

| 28. März 2011

verschwinden, wenn Sie etwas Terpentin oder einen Radiergummi verwenden.

Lackierte Holzfußböden

| 27. März 2011

bleiben auf „Hochglanz“, wenn sie jede zweite Woche mit halbgetrocknetem Kaffeesatz behandelt werden. Dabei wird der Kaffeesatz mit einem Lappen verrieben und nachträglich aufgesaugt.

Parkett spänen oder bohnern

| 27. März 2011

Unbedingt Holzschuhe anziehen! Einfacher ist es auch, wenn Sie als Schutz für Ihre Knie ein mit festem Schaumstoff gefülltes Kissen verwenden.

Wasser- und Schneeflecken

| 27. März 2011

auf Parkett verschwinden, wenn man sie mit Benzin oder mit Leinöl abreibt.

Knarrende Fußbodenbretter

| 26. März 2011

müssen nicht nachgenagelt werden, wenn die Nägel mit Senkstift und Hammer tiefer in das Holz geschlagen und dadurch wieder fest mit dem Unterbalken verbunden werden.

Knarren aus Treppe entfernen

| 26. März 2011

Merken Sie sich genau, welche Stufen knarren. Reiben Sie die betreffenden Stufen mit recht starker Schmierseifenlösung ein. Nach „dreimaliger Behandlung“ ist das Übel beseitigt.

Eine knarrende Holztreppe

| 26. März 2011

reibe man statt mit Bohnerwachs mit farbloser Schuhcreme ein und – das Knarren wird aufhören.

Wasserränder auf Holz

| 8. Februar 2011

Wasserränder auf Holz z.B. Tischen lassen sich durch eine Mischung von 1 TL Butter, 1 TL Mayonnaise und etwas Zigarettenasche entfernen. Die Mischung auftragen, ungefähr 5 Minuten einwirken lassen, dann nachpolieren.