Omas Geheimnisse

Die besten Tips und Tricks aus Großmutters Tagen

Besuchen Sie Oma's Online Shop! Oma weiß wie man spart!

Omas Geheheimnisse & Omas Online Shops durchsuchen

Loading

Pellkartoffeln

| 9. September 2014

sollte man vor dem Kochen in kaltem Wasser gründlich waschen, und wenn nötig, mit einer Bürste abschrubben. Das Wasser vor dem Einlegen der Kartoffeln erhitzen. Man braucht kein Salz zufügen, weil es nicht durch die Kartoffelschalen dringen kann. Wenn die Pellkartoffeln gar sind, lassen sie sich leichter pellen, wenn man sie kurz unter kaltem Wasser abschreckt.

Gebackene Kartoffeln

| 14. Oktober 2013

Als Ersatz für Sauerrahm empfiehlt Großmutter zu in Folie gebackene Kartoffeln folgende gesunde Beilage: fettarmen Joghurt mit Dill, Schnittlauch und Pfeffer mischen, mmh – das schmeckt und ist gesunde Kost.


Aktuelle Aktionen, Rabatte und Gewinnspiele bei OTTO Österreich - jetzt mitmachen!

Sind Kartoffeln

| 7. Juni 2013

beim Kochen angebrannt, setzt man sie nochmals mit frischem Wasser auf und gießt sie gleich nach dem Aufkochen ab.

Kartoffeln für 4 Personen

| 25. März 2013

Man braucht etwa 12 bis 14 mittelgroße Kartoffeln. Die Kartoffeln sollten möglichst gleich große sein, damit die einheitlich gar werden. Zur Geschmacksverfeinerung kann man dem Kochwasser Kümmel beigeben. Pellkartoffeln schmecken köstlich mit Salz und Butter oder Quark oder mit feiner Leberwurst.

Gebackene Kartoffel in der Folie

| 27. Februar 2013

Früher hatte Großmutter natürlich noch keinen elektrischen Backofen – da sah die Zubereitung einer gebackenen Kartoffel ganz anders aus. Aber heute geht das schnell und einfach: den Backofen auf 200 Grad vorwärmen. Acht größere Kartoffeln sauber abbürsten und waschen, abtrocknen und einzeln in Alufolie einwickeln.

Die eingewickelten Kartoffeln auf einen Backblech in den vor geheizten Ofen schieben. Je nach Größe der Kartoffeln beträgt die Garzeit 50 bis 60 Minuten.

Die garen Kartoffeln etwas aufwickeln und kreuzweise einschneiden. Die Einschnitte auseinanderdrücken und die Öffnung etwas aushöhlen. Als Füllung für die Kartoffeln eignen sich die vorher beschriebenen Quarkzubereitungen, oder einfach Butter und Salz.

Kartoffelsalat – warm

| 24. Februar 2013

500 g Salatkartoffeln, 3 Esslöffel Essig, 1 Esslöffel Speiseöl, 1 Zwiebel, Salz, Zucker, Pfeffer, etwas kleingeschnittenen rohen Schinken

Essig, Öl und die kleingeschnittenen Zwiebeln mit ¼ Liter Wasser oder Brühe mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann aufkochen. Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln in die warme Flüssigkeit einlegen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Dann die Kartoffeln vorsichtig in einem Sieb abtropfen lassen und warm servieren, nachdem der kleingeschnittene Schinken und gehackte Petersilie aufgestreut worden sind.

Spaß im Garten - Aufbewahrung

Pellkartoffeln mit „Großmutters Hauquark“

| 16. Februar 2013

250g Quark, 200 g Sauerrahm oder Joghurt, frische Kräuter (z.b. dill, Schnittlauch, Petersilie).
Zubereitung: Den Quark und Sauerrahm gut verrühren. Die Kräuter nach dem waschen klein zerhacken und unter den Quark rühren (Großmutter hat immer einen Teil der Kräuter zum Abschluss auf den Quark gestreut zur Dekoration), mit etwas Salz abschmecken.


Großmutters Spezialität: Das Kartoffelbutterbrot

| 13. Februar 2013

Pellkartoffeln, Vollkornbrotscheiben, Butter, Quark, Salz

Zubereitung:

Nach dem Entfernen der Schale die gekochten Pellkartoffeln in Scheiben schneiden. Ein Vollkornbrot mit Butter bestreichen und mit den Kartoffelscheiben belegen. Darauf kommen je nach Geschmack und Laune (und Bestand in der Vorratskammer) Salz, Kräuter, Quark.

Pellkartoffeln mit würzigem Quark

| 30. Januar 2013

500 g Quark, Salz, Pfeffer, eine mittelgroße Zwiebel, Paprika, Schnittlauch, Petersilie, Dill, eine grüne Paprikaschot, saure Sahne.
Zubereitung: Den Quark zusammen mit der saueren Sahne schön geschmeidig schlagen. Die Zwiebel und Kräuter kleinhacken und mit einer Portion Paprikapulver vermischen (Großmutter nahm hier immer eine großzügige Portion, weil Großvater es würzig liebte). Die Paprikaschote in sehr kleine Stücke schneiden und unter den Quark mischen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.


1&1 DSL

Kartoffelpuffer

| 27. Januar 2013

2 kg Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 4 Eier, 50 g Weizenmehl, 250 ml Speiseöl, Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und die Zwiebeln abziehen. Beides waschen und auf einer Reibe schnell zerkleinern. Die geriebenen Kartoffeln und Zwiebeln sofort mit den Eiern und dem Mehl verrühren, zwei bis drei Teelöffel Salz dazugeben. Das Speiseöl nun in der Pfanne erhitzen. Den fertigen Kartoffelteig esslöffelweise in das heiße Fett einlegen und flachdrücken. Beide Seiten des Kartoffelpuffers knusprig backen. Dazu empfiehlt Großmutter Apfelmus oder Kompott.



Kletterausrüstung kaufen bei Bergfreunde.de

Bratkartoffeln

| 25. Januar 2013

1kg Kartoffeln, 1 Zwiebel, 75 g Butter oder Margarine, etwas Salz

Zubereitung: Die Kartoffeln waschen und abbürsten, mit der Schale in heißes Wasser einlegen und kochen. Nach etwa 20 bis 25 Minuten die garen Kartoffeln abgießen und kurz unter kaltem Wasser abschrecken. Danach in Scheiben schneiden und erkalten lassen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden und über die Kartoffelscheiben verteilen, mit etwas Salz bestreuen. Das Fett in einer erhitzen (Pfanne nicht zu klein wählen), die Kartoffelscheiben einlegen und braun braten, die Bratzeit beträgt etwa 10 Minuten.

In gleicher Weise kann man auch Reste von gekochten Salzkartoffeln als Bratkartoffeln verwerten.

Kartoffelsalat – kalt

| 11. Januar 2013

500 g Salatkartoffeln, 2 Äpfel, 2 Zwiebel, 3 Gewürzgurken, 3 gekochte Eier, 1 grüne Paprika, 50 bis 70 g roher Schinken

Zubereitung: Die Kartoffeln abbürsten und sauber waschen. Mit der Schale ca. 20 bis 30 Minuten kochen, danach kurz unter kaltem Wasser abschrecken. Die Kartoffeln pellen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Zubereitung der Salatsauce: ½ Becher Sahne, ½ Becher Joghurt, 2 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer und etwas Zucker vermischen (alternativ dazu kann man auch die selbstgemachte Mayonnaise von Seite 20 verwenden).
Zubereitung des Kartoffelsalats:
Die Kartoffeln mit der Schale kochen, ca. 20 bis 30 Minuten. Kurz unter kaltem Wasser abschrecken und anschließend abkühlen lassen. Die abgekühlten Kartoffeln in Scheiben oder Würfel schneiden. Gurken, Äpfel, grüne Paprika, Zwiebeln und den Schinken in gleichmäßige kleine Würfel schneiden und unter die Kartoffeln mengen. Darüber gießen wir die fertige Salat- oder Remouladensauce und vermengen das Ganze vorsichtig. Die gekochten Eier schneiden wir in Hälften und garnieren damit den Kartoffelsalat. Nach Belieben kann man noch etwas kleingehackte Petersilie oder Knoblauch aufstreuen.

Pellkartoffeln mit Matjesfilets und Sahne

| 12. Oktober 2012

Acht bis zehn Matjesfilets, fein gehackte Petersilie, 2 Äpfel, 2 Zwiebeln, 1/8 Liter Sahne, Zitronensaft.

Zubereitung:

Die Matjesfilets ca. zwei Stunden wässern und anschließend gut abtropfen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Zwiebeln in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Die Sahne steif schlagen, dann die geschnittenen Zutaten hinzufügen. Das Abschmecken erfolgt mit Salz und Zitronensaft. Zum Schluss die Petersilie unter die Sahne mischen. Die Matjesfilets auf eine Platte legen und die fertige Sahne auf die Matjesfilets verteilen. Zum Garnieren verwendet Großmutter Tomatenecken oder kleine Gewürzgurken.



nkd.com

Verschrumpelte Kartoffeln.

| 18. April 2011

werden wieder glatt und frisch, wenn man sie für kurze Zeit in Eiswasser legt.

Schwarze Flecken an Kartoffeln

| 7. April 2011

verschwindet, wenn beim Kochen ein Schuss Essig hinzugefügt wird. Dabei nehmen die Kartoffeln den Essiggeschmack nicht an.

Erfrorene Kartoffeln

| 14. März 2011

werden wieder genießbar, wenn beim Kochen eine Handvoll Salz auf drei bis vier Pfund zugegeben werden.